Gummipuppen.de: Gummipuppen & Sexpuppen günstig kaufen
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    26

    Xylol als TPE Kleber?

    Ich habe irgendwo in einem TPE Forum gelesen, dass jemand wohl etliche Sachen von Sekundenkleber über alle möglichen Lösungsmittel probiert hat und am Ende Xylol als Vulkanisation (= zum Kleben) gefunden hat. Kann das jemand bestätigen?

    Mir persönlich wäre eine chem. Vulkanisation lieber (kennt man ja vom Fahrradreifen flicken) als der Umgang mit einem Lötkolben. Und Xylol kommt auf läppische 30€ für 1 Liter.

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Avatar von Smutje
    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    265
    Den bekannten TPE-Glue finde ich aktuell nicht auf den Dollpark-Seiten, Grund unbekannt.

    Xylol und weitere Lösungsmittel wurden vor 2 bis 3 Jahren hier im Forum in verschiedenen Threads diskutiert.
    Dieser hier ist am nächsten dran an Deiner Frage:

    https://www.gummipuppen.de/forum/thr...-zu-kleben-etc

  3. #3
    Avatar von Lustikuss
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Franken
    Beiträge
    730
    Soweit ich weiß wird es bald im DP einen sehr guten TPE Kleber geben, einfach mal dort anrufen und nachfragen...
    Selbst wenn zwei Schweine quieken wird denoch kein Lied daraus

  4. #4
    Registrierter Benutzer

    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    26
    Irgendwie werde ich im dollpark grad ignoriert, bin aus Versehen auf der spam-Liste oder die sind grad im Urlaub.

    Ich habe mir daher kurzerhand Xylol gekauft (12€, 200ml) und statt eines Zahnstochers einen kleinen Pinsel genommen. Den ersten Versuch habe ich an einem Onahole gemacht. Dabei habe ich festgestellt, dass man durchaus eine Menge davon drauf pinseln muss. Nach einem Tag trocknen sah das recht gut aus.

    Daher habe ich mich dann an die kleine Verletzung bei meiner Tessa gemacht. Sie hatte einen kleinen Riss (ca. 2cm) an der Sohle bei der Schraube. Den Riss habe ich verursacht, als wir eine Standposition probiert haben, bei der sie nur auf einem Fuß steht.
    Ich habe vom Gefühl her wieder viel reingepinselt und den Riss zusammengedrückt einen Tag trocknen lassen. Das Ergebnis ist sehr schön, der Riss ist zu. Man sieht allerdings auf der Oberfläche, dass dort mal etwas war. Ich habe nur im Riss das Xylol aufgetragen, nicht auf der Oberfläche. Ich gehe davon aus, wenn man geschickt genug ist, dass man auch die Oberfläche mit Xylol glatt bekommt. Kann ich nachträglich noch probieren, aber da es eh an der Sohle ist, stört das nicht weiter.
    Geändert von Milan (19.10.2018 um 21:02 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •