Gummipuppen.de: Gummipuppen & Sexpuppen günstig kaufen
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2018
    Beiträge
    67

    Hinstellen einer TPE Puppe

    Hallo zusammen,

    eigentlich hätte ich beim hinstellen erwartet, dass der Schwerpunkt der Puppen weiter vorne liegt.
    Meine WM Doll 1,58 zieht es aber ehr nach hinten.
    Sie kann zwar stehen, aber wenn die Arme nach unten, parallel zu den Beinen sind, muss ich den Oberkörper etwas nach vorne beugen, damit sie nicht kippt.

    Die Gelenke sind noch relativ schwergängig, also nicht oft benutzt. Auf manchen Fotos hier sehe ich ein Hohlkreuz wenn die Puppen stehen. Habe ich noch nicht so hinbekommen. Möchte auch nicht mit zu viel Kraft etwas kaputt machen beim bewegen.

    Wie verhält es sich bei Euch mit dem hinstellen?

    Gruß Mark

  2. #2

    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    22
    Also selbstständiges Stehen habe ich noch nicht gemacht. Habe meinen Raf immer ins Stehen gebracht und ihn dann mit seinen Händen an der Wand abgestütz, das ist mir zum Reinigen am liebsten und er präsentiert auf die Weise toll seinen hübschen Hintern. Aber der Schwerpunkt liegt schon eher nach vorne. Das mit dem Hohlkreuz habe ich noch nie ausprobiert und werde es auch nicht probieren, da ich zu viel Schiss habe ihm ausversehen dabei das Rückgrat zu brechen.

  3. #3

    Registriert seit
    07.2018
    Beiträge
    145
    Bei meiner ist das hinstellen auch immer ein Problem. Die Fußgelenke sind nicht fest genug um sie sicher zu halten, so da sich sie ohnehin abstürzen muss, da sie sonst nach vorne oder hinten kippt. Klar kann ich einen Punkt finden in dem sie Ausbalanciert ist und stehen bleibt, aber da braucht draußen nur ein Laster vorbeifahren, dann kippt sie schon. Also ist abstützen das beste.

  4. #4

    Registriert seit
    08.2018
    Beiträge
    20
    Erfahrung 1: Beim Hinstellen gehen sofort die Socken/Strümpfe kaputt, da 40+ KG auf 6 kleine Standschrauben drücken.

    Erfahrung 2: Die Standschrauben rutschen auf Linoleum/Parkett sofort weg. Unbedingt Teppich nutzen.

    Erfahrung 3: Auch wenn die Gelenke erstmal schwergängig sind, die Puppe kann trotzdem abknicken und hinfallen. Darum immer abstützen.

    Erfahrung 4: Standpositionen immer in der Nähe von einem Bett oder anderen gepolsterten Dingen (Sofa, gepolsteter Tisch) ausprobieren. Eine reale Frau hält sich normalerweise am Mann fest und ist daher viel einfacher bei Standpositionen als eine Puppe. Im Notfall die Puppe vorsichtig ablegen.

    Erfahrung 5: Standpositionen am Anfang des Trainings ausprobieren wenn man noch Kraft in den Armen hat. Denn dann hat man noch genug Kraft um auf Kleinigkeiten wie die großen Zehen zu achten, damit die nicht wegknicken. Eigenes Zeitlimit herausfinden wie lange man Standpositionen kräftemässig durchhält, sich nicht zu viele Positionen auf einmal vornehmen.

    Erfahrung 6: Platz machen, frei räumen. Handhabung mit Standpositionen erfordern viel Platz und man möchte nicht die empfindlichen großen Zehen irgendwo anstossen.

  5. #5
    Avatar von Lustikuss
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Franken
    Beiträge
    682
    Und nicht vergessen die Schrauben der SF etwas herausdrehen damit das TPE an der Fußsohle nicht beschädigt wird...
    Selbst wenn zwei Schweine quieken wird denoch kein Lied daraus

  6. #6

    Registriert seit
    09.2018
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Milan Beitrag anzeigen
    Erfahrung 1: Beim Hinstellen gehen sofort die Socken/Strümpfe kaputt, da 40+ KG auf 6 kleine Standschrauben drücken.

    Erfahrung 2: Die Standschrauben rutschen auf Linoleum/Parkett sofort weg. Unbedingt Teppich nutzen.

    Erfahrung 3: Auch wenn die Gelenke erstmal schwergängig sind, die Puppe kann trotzdem abknicken und hinfallen. Darum immer abstützen.

    Erfahrung 4: Standpositionen immer in der Nähe von einem Bett oder anderen gepolsterten Dingen (Sofa, gepolsteter Tisch) ausprobieren. Eine reale Frau hält sich normalerweise am Mann fest und ist daher viel einfacher bei Standpositionen als eine Puppe. Im Notfall die Puppe vorsichtig ablegen.

    Erfahrung 5: Standpositionen am Anfang des Trainings ausprobieren wenn man noch Kraft in den Armen hat. Denn dann hat man noch genug Kraft um auf Kleinigkeiten wie die großen Zehen zu achten, damit die nicht wegknicken. Eigenes Zeitlimit herausfinden wie lange man Standpositionen kräftemässig durchhält, sich nicht zu viele Positionen auf einmal vornehmen.

    Erfahrung 6: Platz machen, frei räumen. Handhabung mit Standpositionen erfordern viel Platz und man möchte nicht die empfindlichen großen Zehen irgendwo anstossen.
    Zu 2 & Lustikuss: Wegrutschen war bei mir beim hinstellen auf Parkett nicht das Problem. Eher, dass der Schwerpunkt sehr weit oben liegt und die Füße recht klein. Die Standfunktion ist logischer Weise ja noch enger angeordnet als die Füße groß sind. Die Schraubenköpfe schauen bei mir nur minimal raus und sind fast bündig, das TPE hat also leichten Kontakt. Evtl. rutscht die Puppe deswegen nicht weg. Nach bisher 2 mal hinstellen ist keine Beschädigung zu sehen. Ich stelle die Puppe aber auch direkt auf die Füße ab. Kein kippen, aufrichten usw...

    Zu 4: In Nähe vom Bett, Sofa was auch immer - dem kann ich absolut zustimmen.

    Zu 5: sehr interessanter Punkt. Ich meinte aber ohne Benutzung frei hinstellen.
    Für Stellungen würde ich mit Sicherheit auch ein Anlehnen empfehlen. Alles andere ist bei dem schweren Puppen nicht lustfördernd, sondern zerrt an den Kräften.

    Zu 6: absolut richtig. Zumal ich ja die Puppe (wenn ich sie hinstelle) nicht vom Bett oder Sofa aufrecht Kippe, sondern sie hochhebe und direkt stehend absetzte. Das benötigt viel Platz.


    Zu 3 & Puppetboy:
    Die Fußgelenke sind bei mir zwar nicht lose aber gehen zusammen mit dem Knien und Handgelenken noch am leichtesten. Bisher halten da die Gelenke. Aber Vorsicht ist hier dennoch geboten.

    Zu J.O: das ist auch meine Befürchtung, dass dann was kaputt gehen könnte, zumal die Gelenke ja noch recht schwergängig sind.

    Viele Grüße Mark

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •