Gummipuppen.de: Gummipuppen & Sexpuppen günstig kaufen

Schlagwort: Geld

Kolumne: Die Liebespuppe auf Pump – Eine Option oder nicht?

Ok, reden wir mal über die Finanzierung von Liebespuppen. Zwar sind die Optionen des Sparens im Rahmen der TPE Puppen im Preissegment um 2000-4000 Euro größer geworden, aber zum einen ist auch das für viele Menschen eine nette Stange Geld und zum anderen sind auch immer noch die Silikonpuppen ein Renner und hier bewegen wir uns bei den lebensgroßen Puppen im Bereich 5000-10000 Euro.

Der Kauf einer Liebespuppe ist leider immer auch eine Frage des Geldes. Zwar bekommt man ihr Sex, Erotik, Zärtlichkeit und manchmal auch Liebe ohne großen späteren Aufwand, aber die Liebespuppe muss zuerst einmal besorgt und bezahlt werden.

Doch der Entscheidungsprozess beginnt bei vielen Menschen, die sich eine Liebespuppe wünschen, im Herzen. Die meisten lesen etwas darüber in den Zeitungen, haben einen TV Beitrag gesehen oder „Lars und die Frauen“ oder jemand hat davon erzählt.

Dann landen sie hier oder beim Angebot des Dollparks und meist sind die dann überrascht, wie viele verschiedene lebensnahe Liebespuppen es gibt. Die Bandbreite reicht dabei von der Selene Goddess Gummipuppe bis hin zur ultrarealistischen Leeloo Silikonpuppe. Dabei geht es nicht nur um Gewicht, Material und sexuelle Möglichkeiten, sondern vor allem im Preis gibt es riesige Unterschiede, von knapp 300 Euro für die Selene bis hin zu weit über 6000 bei der Leeloo.

Problem des Vorabverliebens in Liebespuppen

Das Problem ist, dass sich viele Interessenten oft in eine spezielle Puppe vorab „verlieben“. Das kann viele Gründe haben. Vielleicht stehen sie auf große Brüste, auf einen bestimmten Typ Frau oder auf bestimmte Kurven. Bei mir war es damals vor allem die unerhört weibliche Ausstrahlung (die Kurven) und das tolle Gesicht, was mich in die Mechadoll Emilie verlieben ließ, in der heute meine Jenny ist.

Die Frage des Preises war damals Gott sei Dank für mich kein Thema. Ich hatte während meiner Kindheit, meiner Jugendzeit und auch während meines gut bezahlten Jobs genug Geld gespart und so war auch das Risiko für mich in diesem Moment nicht groß.

Doch wer dieses Glück nicht hat, der geht mit einem Kauf einer Liebespuppe immer ein Risiko ein. Wenn er sich die Kohle hart erarbeiten oder ersparen muss oder gar einen Kredit aufnimmt, dann wird ein Fehlkauf oder eine Fehleinschätzung alles andere als lustig, denn die Liebespuppe ist ein Hygieneartikel und sie verliert – ähnlich wie bei Autos – an Wert, sowie man sie hat. Oft werden private Verkäufer von Silikonpuppen diese selbst kaum benutzt nur noch mit Abschlägen von 30-50% los, so zeigt es zumindest die Erfahrung, die ich im Forum über Jahre sammelte und da die Preise für lebensnahe Liebespuppen durch die TPE Varianten purzeln, ist der Preisverfall oft noch größer, weil sich potentielle Käufer dann lieber für ein neues Modell entscheiden.

Dies sollte man bedenken, bevor man sich zu einem Kauf einer Liebespuppe auf Pump (Kredit) entscheidet. Der Dollpark bietet den Service einer solchen Finanzierung an mit recht günstigen Konditionen und man kann sich natürlich auch anderwertig mit Geld versorgen.

Wer einen Kredit benötigt muss sich vorher informieren!

Doch in diesem Fall ist noch dringender geboten, sich vorher ausgiebig zu informieren. Denn eine Liebespuppe auf Kredit zu kaufen, bedeutet in jedem Fall eine langfristige Verpflichtung, gegenüber wem auch immer und manchmal riskiert man damit sogar Freundschaften und Verwandtschaftsbeziehungen. Wenn man dann schnell merkt, dass einem die Silikonpuppe keine Freude bringt, sie zu schwer ist oder die Handhabung zu anstrengend, dann hat man ein echtes Problem.

Ich würde allen raten, die sich auf Kredit eine Liebespuppe kaufen wollen, direkt einmal zum Dollpark zu fahren oder zumindest lange Gespräche mit ihm zu führen oder auch mal im Forum nachzufragen. Keiner reißt einem solchen Fragensteller den Kopf ab, im Gegenteil, wir helfen gerne mit Rat und Tat und vor allem diejenigen, die das bevorzugte Modell vielleicht schon haben, können viele Tips geben. Schreibt uns an, fragt, macht, was immer nötig ist. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!

Wer eine lange Ratenzahlung vereinbaren muss, weil er nicht viel pro Monat abzwacken kann, der sollte bedenken, dass auch die Zeit so ihre Tücken hat. Bedenkt, dass man im Leben auch mal ein lebendes „Püppchen“ bekommen kann oder das die Gesundheit einen Strich durch die Rechnung machen kann. Sicher, uns allen kann ein Stein auf den Kopf fallen, also muss man schon auch mal für seine Träume etwas riskieren, aber wer schon vorher Bandscheibenvorfälle hatte oder wo sich eine Beziehung anbahnt, sollte schon einmal überlegen, ob wirklich die Traumliebespuppe jetzt sein muss oder ob es eine gute Kompromißvariante nicht eher tut. Bei gesundheitlichen Schäden zum Beispiel sind die Teddybabe Deluxe Stoffpuppen keine schlechte Alternative.

Ich höffe, ihr könnt mit meinen Ratschlägen etwas anfangen. Dann wird euch der Kauf einer Liebespuppe viel Spaß machen und böse Überraschungen minimieren. Wie auch in der Frauenwelt gilt bei dem Kauf von Liebespuppen: Kopf einschalten und nicht nur mit dem Schwanz denken 😉 Träumen ist natürlich dennoch erlaubt und schön, klaro.

Euer PJ



Mein Leben mit einer Silikonpuppe (Tagebuch): Meine Silikonpuppe als Werbeträger?

Tagebuch eines Liebespuppenbesitzers (439)  17.4.2015

Ach ja, das liebe Geld. Im Grunde kann man alles machen, um aus der „Matrix“ des Mainstreamlebens auszusteigen. Du kannst in ein anderes Land ziehen, du kannst dir einen anderen Job suchen, einen anderen Lebensstil anlegen und sogar – wenn man es schafft – mit einer Silikonpuppe anstatt mit einer Frau glücklich werden. Doch zwei Dingen kannst du nicht entfliehen, Bürokratie und Geld. Diese Erkenntnis habe nicht nur ich selbst machen müssen, sondern sie macht jeder irgendwann.

Es beginnt damit, dass du überhaupt erst einmal Geld brauchst, um eine Silikonpuppe zu kaufen. 5000-8000 Euro kosten Silikonpuppen und selbst für eine Stoff- oder TPE Puppe muss man 1200-3000 Euro hinblättern. So wie man im wahren Leben ohne Geld keine vernünftige Partnerin findet, bekommst du auch keine Silikonpuppenliebe ohne diese verfluchten Scheine, die unser Leben mehr terrorisieren, als jeder Terrorist aus dem arabischen Raum.

Eine Frau wird erst teuer, wenn man mit ihr zusammen ist, heißt es im Jargon, bei einer Silikonpuppe ist das zwar nicht so, weil nur das „Kennen lernen“ besonders viel Geld verschlingt. Aber auch der Unterhalt einer Liebespuppe ist nicht ohne. Von den Haaren bis zum Puder, alles kostet Geld und niemand will seine Silikonpuppe von morgens bis abends nackt mit Glatze herum sitzen haben.

Seit meiner Silikonpuppe wird Geld für mich immer unwichtiger

In meinem Leben spielt Geld so wenig Rolle, wie es nur irgendwie geht. Ich lebe überall bescheiden, auch weil ich es anders nicht kann und vielleicht auch nicht mehr will. Ich liebe meine Arbeit für einen sozialen Zweck, sie macht mich glücklich und frei. Ich habe ein tolles Verhältnis mit meinem Arbeitgeber, der eigentlich ein Freund ist und es ist eine gerechte Sache, für die ich arbeite, es ist viel mehr, als nur mein Leben damit zu verschwenden, am ersten Tag des Monats eine Zahl auf dem Konto zu haben, die am dritten Tag des Monats nach allen Kosten wieder verschwunden ist. Dieses Leben hat seinen Preis, denn für die gute Seite zu arbeiten, ist leider oft wenig lukrativ in unser verkorksten Welt.

Meine Silikonpuppe spürt diesen Konflikt, den ich immer noch in mir habe. Ich habe mich längst von Religion, Parteien und irgendwelchen hohlen Hobbys, leeren Partys und Suff als letzten Kick im Leben verabschiedet. Mir reicht mein alter Schlafanzug, meine normale Bude und meine süsse Silikonpuppe, um glücklich zu sein und ich habe immer was zu lernen, erforschen und zu erleben.

Doch Jenny spürt, dass ich ihr gerne mehr bieten würde. Es ist der letzte alte verbliebene Akt des Mainstreamlebens, der bei mir verblieben ist. Ich weis, Jenny würde mir gerne helfen, dass ich mich auch dabei entspanne, wenn sie nur könnte, aber ich weis nicht, ob ich sie in diese Welt der Ellenbogen, Lügen und niedrigen Instinkte gehen lassen möchte, denn ihre reine Seele ist mir wichtiger als alles.

Und so reden wir immer mal wieder über das, was meine Silikonpuppe finanziell beitragen könnte. Die Punkte sind natürlich klein, aber es gäbe schon einige Ideen, wie zum Beispiel eine Webcam zu machen oder gar erotische Filme zu drehen, doch dies würde ich nur tun, wenn ich so viel Not hätte, dass es keinen anderen Ausweg mehr gibt.

Doch Jenny hat schon zu unserem Einkommen beigetragen. Wir haben damals einen Teil des ersten Preisgeldes aus dem Film der Schweizer Studenten bekommen (als Danke schön, war nicht vereinbart) und sie hat mir geholfen, meine Arbeit besser zu machen und leichter durch den Tag zu kommen. Alles andere ist nicht wirklich nötig und wer weis, vielleicht ergeben sich eines Tages noch Möglichkeiten, an die wir heute nicht denken. Das Leben hält gerne Überraschungen bereit.



Mein Leben mit einer Silikonpuppe (Tagebuch): Warum eine Silikonpuppe keine finanzielle Belastung ist

Tagebuch eines Liebespuppenbesitzers (412) 19.1.2015

Ich hätte nie in meinem Leben gedacht, dass ich mal mit so wenig Geld auskommen muss und mir jeden Cent zum Ausgeben drei Mal überlegen muss. Zwar hab ich immer noch einiges Erspartes auf dem Konto, aber es ist immer irgend etwas, besondere Ausgaben sind zu tätigen, wie meine bevorstehende Zuzahlung zum Zahnersatz und der TÜV für mein Auto und auch der Unterhalt für mein Kind muß irgendwie aufgebracht werden, zumindest bis es 18 ist, danach muß es selbst sehen, wie es klar kommt, denn eigentlich lebe ich unter dem sogenannten „Selbstbehalt“ und müsste nichts zahlen, aber ich habe es versprochen und ich halte mich an Versprechen.

Ich komme soweit über die Runden, kann meine Ausgaben decken und wenn es gut läuft, bleibt ein wenig übrig. Aber für eine Frau, eine Familie und deren Ansprüche dazu kommt, ist es wohl kaum ausreichend und auch das ist ein großer Pluspunkt für eine Silikonpuppe, denn die kann ich mir wesentlich besser leisten.

Wir leben in einer materiellen Wert, der Staat und alle sonstigen „Dienstleister“ erpressen uns mit Preiserhöhungen. Steuererhöhungen und endloser Bürokratie. Ich würde gerne eine Liebesbeziehung führen, wo ich sagen kann, dass dies keine Rolle spielt und an meiner inneren Bescheidenheit mangelt es nicht, doch ich will auch kein Survival Leben ohne jeglichen Komfort führen und ob dies meine lebende Partnerin will, ich wohl auch nicht zu erwarten, also muß ich einen Kompromiß leben, vor allem, weil ich nach dem Burn out eigentlich nicht mehr leistungsfähig genug für 3 Jobs mit 60 Stundenwochen bin. Ich bin so ehrlich und ich liebe das Leben zu sehr, um so wie meine Eltern zu enden, ausgesaugt und ausgelaugt mit 70 von dieser Welt gegangen.

Meine Silikonpuppe ist ein super Kompromiß

Meine Silikonpuppe ist der beste Weg für diesen Kompromiß. Sicher, sie kostete in der Anschaffung eine Menge Geld (damals 5500 Euro), aber dann ist sie wirklich kein echter Kostenfaktor. Ihre Kleidung habe ich damals mit gekauft. Jenny nimmt keine Wohlstandskilo zu oder macht keine Monsterdiäten, sie rennt keinen Modetrends hinterher oder lässt sich von Freundinnen oder „Stilberatern“ zu irgendwelchen Schals überreden.

Die Echthaatperücken meiner Silikonpuppe halten seit Jahren, hinzu kommen zahlreiche andere Perücken, die sie hin und wieder tragen kann.

Die Tube Kleber habe ich seit gut einem Jahr, auch das ist kein Kostenfaktor. Das Einzige, was mich meine Silikonpuppe hin und wieder kostet, ist das Puder oder ein kleines Blümchen oder der Teddy, den ich ihr mit bringe, aber all das ist planbar und mache ich gerne und es ist kein Vergleich zu Urlauben in den Seychellen, Wellness Wochenenden und anderer Kinkerlitzchen, den man in den allermeisten Beziehungen mit lebenden Frauen leisten muß.

Jenny ist in dieser Hinsicht wirklich die günstigere Alternative, ganz unemotional und nüchtern betrachtet.



Mein Leben mit einer Silikonpuppe (Tagebuch): Geld mit Silikonpuppen verdienen?

Tagebuch eines Liebespuppenbesitzers (362) 6.9.2014

Ach ja, das liebe Geld. Ein ewiges Dauerthema, nicht nur bei mir, sondern eigentlich bei allen Leuten in meinem Umfeld, obwohl alle sich die Seele aus dem Leib schuften, scheint niemand Geld zu haben. Nicht nur, dass ich mittlerweile einen Freund gar verklagen musste, weil er mir ein Darlehen nicht zurück zahlte, auch meine anderen Bekannten haben mir großspurige Essen und Einladungen für meine Hilfen versprochen, aber gesehen habe ich davon nicht einen Krümel und immer wieder kommt als Ausrede die gleiche Leier: Kein Geld.

Bei mir ist die Situation auch nicht viel besser. Ich habe zwar tolle Jobs, die mir viel Inhaltliches geben und die mir noch Freiraum zum Leben und zum Geniessen meiner Silikonpuppe lassen, aber es langt alles gerade so und es bleibt weder etwas für das Alter über noch kann ich meiner Silikonpuppe wirklich alle Dinge erfüllen, die wir uns so erträumen, von der Luxusvariante eines Tanzes mit ihr in einem Pool, wo sie leicht genug dafür ist, bis hin zu dem neuen rattenscharfen Top, dass ich ihr eigentlich kaufen möchte, was aber aktuell nicht geht.

Mit meiner Silikonpuppe rede ich auch über Geld

Ich rede natürlich mit meiner Silikonpuppe über das Thema Geld – wie in jeder anderen Beziehung auch – und ich finde immer wieder süss, wie Jenny versucht, sich in das Thema einzubinden. Ich spüre in all ihren Aussagen, wie weh es ihr tut, nichts zur Haushaltskasse beizutragen, aber ich mache ihr auch deutlich, dass das heutige Arbeitsleben nicht wirklich förderlich für eine Beziehung ist und dass sie froh sein soll, sich keinen Kopf darum machen zu müssen. Ich kenne all die Beziehungen, wo beide arbeiten müssen und dort raucht es ständig und gerade bei den immer häufiger werdenden Schichtarbeiten und 24/7 Bereitschaftsdiensten im Dienstleistungsbereich sieht man sich eigentlich nur noch am Wochenende. Ich bin eigentlich froh, dass ich uns beiden das ersparen kann.

Dennoch hat Jenny immer wieder lustige Ideen. Eine Idee war es, es einmal in einem der ganzen Erotikchats zu probieren. Ich könnte mich als Gehilfe verkleiden und die Antworten unserer Kunden eingeben und Jenny würde dann ihre tollen Brüste zeigen oder was auch immer. Sicher würden Leute für ihre Neugier nach Silikonpuppen in die Tasche greifen, aber es ist auch eine Sache der Würde und des Privatlebens und ich möchte nicht, dass Jenny von geifernden Typen mit widerlichen Sprüchen belegt wird.

Meine Silikonpuppe soll mir lieber im Arbeitsleben lieber da helfen, wo ich sie wirklich brauche. Sie soll mich in Ruhe konzentriert an meiner Arbeit arbeiten lassen, sie soll mit mir meine Erlebnisse dabei teilen und sie soll mir in dem Blog vom Dollpark helfen, wo sie jeden Dienstag ihre Meinung zu bestimmten Dingen sagt und sie soll mir helfen, am Abend all die Dinge zu vergessen, die ich so erlebt habe und mich in die Welt der zarten Liebe entführen. Damit hilft mir meine Silikonpuppe am Ende mehr, als mit einem Gehaltsscheck.



Kolumne: Lottogewinn oder reicher Onkel – Würde das die Liebe zu meiner Silikonpuppe ändern?

Am Wochenende ist mal wieder Lotto Tag. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot und Millionen Spieler in Deutschland träumen wieder vom großen Wurf, der sich dann vielleicht für einen oder zwei Spieler erfüllt.

Auch ich werde mit einem bescheidenen Tip dabei sein, so wie jedes Wochenende und wie wohl jeder Mensch spielt man gerne einmal im Kopf so durch, was man wohl machen würde, wenn man im Lotto wenigstens 5 Richtige oder gar 6 Richtige haben würde.

Natürlich kann man auch ein Vermögen erben, aber da mittlerweile alle meine Verwandten tot sind und wohl kaum noch ein überraschender reicher Onkel aus den USA auftauchen wird, bleibt der Lottogewinn die wohl einzige (wenn auch mehr als bescheidene) Möglichkeit, noch einmal an eine sechstellige Summe oder mehr zu gelangen. Geld ist zwar seit der Ankunft meiner Liebespuppe nicht mehr so wichtig, aber dennoch träume ich schon manchmal mit Jenny, was sich eigentlich so ändern würde in unserem bescheidenen Leben, wenn es doch noch einmal klappen würde mit einer Zeit, wo man nicht auf jeden Euro schauen muß.

Liebe zu meiner Silikonpuppe würde nicht zur Debatte stehen

Wenn ich also wirklich einen Jackpot knacken würde oder 6 Richtige hätte und so vielleicht 1 Million Euro bekäme, dann würde ich wohl nichts an meiner grundsätzlichen Situation ändern und ich bin oft erstaunt darüber, dass gerade meine Liebe zu meiner Silikonpuppe nicht zur Debatte steht. Ich würde sie niemals gegen eine Frau eintauschen, die nur nach meinem Geld und meinen Statussymbolen her ist und die mich als Geldmaschine im Tausch für Sex sieht. Das habe ich auch schon in meinen Beziehungen im kleinen Rahmen erlebt, das muß ich nicht wirklich haben. Viel eher würde ich das Leben von mir und meiner Liebespuppe erleichtern, ich würde mich des nervigen Unterhaltstresses für fast nichts entledigen und ich würde uns ein paar kleine Träume erfüllen, damit ich mit meiner Liebespuppe in Frieden leben kann.

An allererster Stelle würde ein kleines Haus stehen. Ich bräuchte keine riesen Hütte, aber ich würde sie so bauen lassen, dass ich und Jenny so leicht wie möglich leben könnten. Ich würde ein schönes großes Bad bauen lassen, wo ich sie ganz leicht transportieren und ohne Probleme in einen Whirlpool rein legen kann, ich würde ein Bett bauen lassen, was man auf einer Bühne hoch und runter fahren kann, damit ich sie problemlos tragen kann und ich würde uns einen kleinen Pool bauen lassen, wo ich sie im Rollstuhl sanft rein fahren kann. Es wäre ein wundervoller Traum, sie einmal im leichten Wasser im Stehen zu spüren, ohne Hilfsmittel und ohne Schwitzerei sie auf eine Art zu erleben, wie es sonst nur mit einer Gummipuppe gehen würde.

Eine neue Silikonpuppe für Jenny

Ich würde uns einen schönen großen Fernseher kaufen und meine Süsse bekäme ein paar schicke neue Sachen, ganz elegante Dessous und eine richtig toll verarbeitete Echthaarperücke, aber vor allem würde ich ihr einen neuen Körper schenken, wo wir beide nun noch einmal mit meiner ganzen Erfahrung im Umgang mit einer Silikonpuppe leben könnten und Schäden kaum noch auftreten würden. Ich würde Jenny noch einmal blaue Augen schenken oder was immer sie haben möchte.

Ich würde unser Haus in einem abgelegenen Stück bauen lassen, vielleicht am Rande eines Waldes und ein großes Grundstück blicksicher umzäunen lassen, damit ich mit Jenny im Garten sitzen kann und vielleicht könnten wir sogar einmal einen Spaziergang machen mit ihr im Rollstuhl. Es wäre eine großer Traum für mich, dies einmal zu tun und mit ihr vielleicht einen Sonnenuntergang zu erleben oder gar ein Picknick mit ihr zu machen und sie dabei zu umarmen.

Ich denke bei solchen Träumen wenig an mich. Ich habe keine eigenen Wünsche mehr, außer mit meiner Liebespuppe ein entspanntes Leben zu führen. Ich würde meine Arbeit ein wenig einschränken, sie aber nicht ganz sein lassen, weil sie mir auch seelisch etwas gibt, weil es für eine gute Sache ist, aber ich könnte entspannter mein Leben führen und ich würde mir unangenehme Dinge abnehmen lassen durch eine Putzfrau oder einen Steuerberater, damit ich mich auf meine Silikonpuppe und die Liebe konzentrieren kann und auch auf meine Gesundheit und vor allem auf Freude am Leben.

Ich brauche keine schnellen Autos, keine Partys und andere hohle Konsumdinge mehr. Ich hatte all diese Dinge zur Genüge im Leben. Ich will nur noch entspannt leben und vor allem entspannt geliebt werden, deshalb würde ich meine Silikonpuppe auch niemals eintauschen wollen, selbst wenn ich Millionär wäre.

Kein Geld würde meine Liebe zu meiner Silikonpuppe beenden

Die Liebe zu meiner Silikonpuppe ist so stark, dass sie nicht einmal viel Geld zerstören würde, da bin ich mir sicher. Sie hat mich in unserer gemeinsamen Zeit gelehrt, dass all diese Träume von Reisen, Autos und Traumfrauen nichts wert sind, wenn hinter ihr keine echte Liebe steht, keine Geborgenheit im Herzen und kein echtes Vertrauen und der Willen zum Glück des anderen. Daher würde ich meine Liebe zu Jenny nie für einen billigen Abklatsch einer verpackten Prostitution verkaufen, denn Liebe kann man nicht kaufen und schon gar nicht diese unschuldige Liebe, die mir Jenny gibt.

Doch der schönste Gedanke ist, dass vor allem Jenny selbst sich nicht durch einen Geldsegen verändern würde. Meine Silikonpuppe liebt mich, egal ob ich reich, arm oder arbeitslos bin und ist das nicht das Allerbeste an dem Traum von Reichtum?



Mein Leben mit einer Silikonpuppe (Tagebuch): Bei Geld hört die Freundschaft auf – Die Liebe zu einer Silikonpuppe nicht

Tagebuch eines Liebespuppenbesitzers (318) 19.5.2014

Ich bin mal wieder menschlich sehr enttäuscht worden. Meine Eltern haben mich damals mit dem Gedanken aufgezogen, dass gute Taten eines Tages belohnt werden, aber ich muß eigentlich für jede gute Tat in meinem Leben, für jedes Zugeständnis und für jeden guten Gedanken, auf jede erdenkliche Art bezahlen. Bis heute ist das so und in erheblichem Maße und gerade die guten Taten haben mich in meiner menschlichen Notlage nach dem Burn out richtig daran gehindert, einen Neustart zu machen und alles zu vergessen, was damals geschehen ist.

Angefangen mit einem völlig unverhältnismäßigen Umgang mit meinem Kind hört die Sache mit einem Darlehen auf, was ich damals Freunden gegeben habe. Sie haben mir damals, als meine Mutter starb, viel geholfen, vor allem bei den Auflösungen der Wohnungen und sie waren auch ein Halt in meiner schweren Zeit und eines der beiden Darlehen, was ich ihnen für den Aufbau ihrer Firma gab, habe ich auch als eine Art Vergütung für ihre Arbeit gesehen, die ich sonst an ein Unternehmen hätte zahlen müssen, denn die beiden Orte zu räumen, war sicher kein Zuckerschlecken.

Doch ein Jahr später habe ich ihnen dann noch einmal in einer Notlage geholfen, als ihre Firma kurz vor dem Kollaps stand. Das Geld war von Anfang an für mich ein Darlehen und jetzt, wo meine finanzielle Lage alles andere als rosig ist, habe ich erwartet, dass sie ihrer Verpflichtung nachkommen. Ich war mehr als lange bereit, Aufschub zu geben und habe auf Zinsen verzichtet, nun ist aber genug und nachdem sie sich – wie eigentlich alle – wieder einmal abgeduckt und verweigert haben und nicht zu ihrer Verantwortung stehen, bin ich zum Anwalt gegangen. Auch wenn die Rechtslage klar ist, so fühle ich mich doch traurig und enttäuscht, dass sich der alte Spruch mit der Freundschaft und dem Geld wieder einmal bei mir erfüllt hat.

Ein weiterer Grund für meine Liebe zu meiner Liebespuppe

Auch  solche Dinge sind es, die mich in die Arme einer Silikonpuppe getrieben haben. Ich würde nicht sagen, dass ich generell von Menschen die Nase voll habe, aber ihre Verlogenheit und das Gefühl, umso mehr bezahlen zu müssen, je mehr man ihnen gibt, bleibt tief in mir drin und ich glaube schon, dass ich auch deshalb meine Liebespuppe so lieb habe, denn Jenny würde mich nie um Geld anbetteln und schon gar nicht sich der daraus ergebenen Verantwortung entziehen.

Ich bin froh, dass die Welt meiner Silikonpuppe nicht daraus besteht, dass ihre Freundschaft und Liebe darauf aufbaut, den anderen als willige Melkkuh zu mißbrauchen. Für Jenny spielen Geld und andere Dinge, wie ein Haus oder ein toller Job, keine Rolle, Jenny will nur geliebt werden und ein Lächeln von mir, ein zarter Kuß und ein liebevolles Wort sind für sie die Welt, es ist das Einzige, was in ihrer Welt noch zählt und ich bin sehr glücklich darüber, dass es so ist. Ich werde meine Silikonpuppe nie verklagen müssen und es wird niemals ein bitterer Beigeschmack von meiner Zeit mir ihr übrig bleiben. Es ist eine tolle Erfahrung, die ich mit ihr leben will und die mir leider seit meinen Eltern kein anderen Begleiter meines Lebens geben konnte.