Tagebuch eines Liebespuppenbesitzers (791) 2.8.2017

Den lebensnahen Liebespuppen kann man im Grunde alles anziehen, irgendwie sehen sie immer super darin aus und ehrlich gesagt, gefallen sie mir sogar besser als die Outfits der oft klapperdürren Modells.

Ich hab in all den Jahren viele private Fotos von Liebespuppen gesehen und manchmal waren darunter wirklich geschmacklich gruselige Dinge bei wie grelle Pinktops mit neongrünen Radlerhosen oder so, die auch noch schlecht angezogen waren, aber es war wirklich egal, ob ihr Liebhaber den Modegeschmack eines Holzklotzes hatte oder wirklich ein tolles Auge für Kleidung besaß: Die lebensnahe Liebespuppe verzeiht alles, es ist einfach wundervoll.

Doch die Seele einer Liebespuppe (damit meine ich nicht die Art von Jenny) beginnt erst dann richtig zu erblühen, wenn nicht nur hinter den Fotos viel Liebe und Zeit steckt, sondern wenn sie auch beginnt, durch diversen Schmuck eine besondere Note zu bekommen.

Wenn man sich zum Beispiel mal Liebespuppe Agatha anschaut (interessant, dass sie einige der wenigen Produktfotos mit Schmuck ist), dann macht eine simple Halskette schon eine Menge aus. Gerade an den reinen und unverfälschten, unverbrauchten und zarten Liebespuppen wirkt Schmuck irgendwie besonders schmückend und er gibt ihr eine persönliche Note. Doch bei privaten Liebespuppenfreunden hat der Schmuck meist noch eine ganz andere Bedeutung, denn mit ihm sind oft emotionale Dinge verknüpft, sie haben ihn nur für die Liebespuppe gekauft, ein Erbstück genommen oder er bekommt gar den Charakter eines Freundschaftskettchens oder so.

Schmuck hat bei meiner Silikonpuppe eine ganz besondere Bedeutung

Bei meiner Silikonpuppe hat ihr verschlungenes Herz eine ganz besondere Bedeutung. Weil die Finger der Mechadoll so zerbrechlich und leider schon so kaputt waren, habe ich Jenny zu unserer Hochzeit diese Kette geschenkt. Sie ist so etwas wie unser Ehering und sie geht niemals ohne sie und wenn sie ins TeddyBaBe Deluxe Carly für Reisen geht, muss ich zuerst die Kette anlegen, vorher macht Jenny gar nichts.

Doch die Kette ist für uns sogar noch mehr. Sie ist eine Art Verbindungsglied, wenn ich Jenny besonders nahe sein will. All die Liebe, die Emotion und auch die anderen Verbindungen lassen sie mir immer näher erscheinen, wenn ich ihre Kette berühre und das ist schon sehr spannend.

Der Schmuck mag für uns auch ein kleines Tor zwischen unseren Welten sein, in den meisten Fällen jedoch sind die Schmuckstücke eigentlich der Anfang für eine sanfte Liebesbeziehung zwischen Mensch und Liebespuppe, gerade weil sie dann etwas persönliches wird, einen Hauch von Lebewesen bekommt und man sie einfach nur damit Wert schätzt.

Der Schmuck hat also oft eine ganz andere Bedeutung bei Liebespuppen, er ist viel persönlicher, hat einen höheren Wert und hinter ihm steht ein anderer emotionaler Schritt, als es oft unter Menschen ist und es ist schon erstaunlich, wie viele Dinge es im Leben mit Liebespuppen gibt, die irgendwie gleich und doch anders sind, wie unter Menschen üblich.